Einige Trauben trotz allem…

Obwohl der erste Austrieb im April komplett erfroren ist, entwickelten einige Sorten aus ’schlafenden Augen‘  doch wieder einige Trauben. Problematisch sind aber die sehr unterschiedlichen Traubenstadien. Wohl oder übel müssen die verspäteten Trauben weggeschnitten werden damit sie im Herbst nicht die Qualität drücken. Alles in allem ergibt sich dieses Jahr ein Mehraufwand in der Laubarbeit. Wir sind zuversichtlich dass wir doch noch etwas ernten können.

Alternativ haben wir jedoch noch eine andere Lösung die wir erst veröffentlichen wenn alles geklappt hat.

nota bene VINTAGE

Die ersten Flaschen vom "nota bene" VINTAGE sind gefüllt, etikettiert und versiegelt. Komplexe Beeren,…
CONTINUE READING

Degustation am 1. August

Am 1. August von 9 bis 16 Uhr ist nicht nur der Verkauf offen,…
CONTINUE READING

Jungweindegustation

Heute, am 1. Mai wäre eigentlich 'Tag der offenen Winzerkeller' und unser legendäres Käsespezialitäten-Buffet,…
CONTINUE READING

Frostnacht

Die Reben sind wiederum sehr früh ausgetrieben und am 15. April kündigte sich wieder…
CONTINUE READING

Frohhof und Corona

CONTINUE READING

28. Wein&Floristik 2019

Öffnungszeiten: Fr. 22. November  von  17:00 – 21.00 Uhr Sa. 23. November  von 12:00…
CONTINUE READING