Einige Trauben trotz allem…

Obwohl der erste Austrieb im April komplett erfroren ist, entwickelten einige Sorten aus ’schlafenden Augen‘  doch wieder einige Trauben. Problematisch sind aber die sehr unterschiedlichen Traubenstadien. Wohl oder übel müssen die verspäteten Trauben weggeschnitten werden damit sie im Herbst nicht die Qualität drücken. Alles in allem ergibt sich dieses Jahr ein Mehraufwand in der Laubarbeit. Wir sind zuversichtlich dass wir doch noch etwas ernten können.

Alternativ haben wir jedoch noch eine andere Lösung die wir erst veröffentlichen wenn alles geklappt hat.

Eventlokale Wettbewerb! Jetzt abstimmen!

Vom 1. bis 31. Mai 2019 läuft die Abstimmung über beliebte Eventlokale. Geben Sie…
CONTINUE READING

Jungweindegu 2019

Am 1. und am 4. Mai können sie alle unsere Weine degustieren. Und der…
CONTINUE READING

27. Wein & Floristik

Aus dieses Jahr laden wir wieder herzlich zur Wein&Floristik ein. Freitag, 23.11.     17:00 -…
CONTINUE READING

Hackerangriff auf frohhof.ch

Wir möchten uns entschuldigen wegen der ärgerlichen Störungen unserer Webseite im letzten halben Jahr.…
CONTINUE READING

26. Wein&Floristik

Fr. 24. November von 17 – 21 Uhr Sa. 25. November von 12 –…
CONTINUE READING

Erfolgreiches Projekt nach 17 Jahren – Trauben aus Ungarn!

Als Sasd in Südungarn noch die Partnergemeinde von Neftenbach war, kam die Idee einen…
CONTINUE READING