Gut unterwegs im 2019

Die Rebjahre bringen jedes Jahr neue Sorgen und Freuden. Jedes Jahr ist anders, überraschend, noch nie dagewesen. Und das macht die Arbeit nicht gerade leichter, aber dafür sehr abwechslungsreich. Nach dem Traumjahr 2018 schien sich der Jahrgang 2019 vom kalt-feuchten, eher späteren Jahr zu einem neuen Spitzenjahr zu mausern. Anfangs brachte das nasse Wetter grössere Probleme mit den Mehltaukrankheiten und der Blühet war dadurch eher spät. Aber durch die folgenden warmen bis heissen Wochen haben die Reben ein rekordverdächtiges Wachstum an den Tag gelegt und ihaben dann alle letzten Jahre fast aufgeholt. Das Spiel war aber noch offen, im August wurde es wieder kühl und nass was die Entwicklung wiederum ins stocken brachte. Drüber waren wir aber froh, und hoffen nun auf einen guten durchschnittlichen Jahrgang. Dadurch können wir wieder Weine machen wie Schaumwein und dergleichen, für die die letzten Jahre zu heiss oder ertragsarm waren.
Der 2018er ist nun auch grösstenteils abgefüllt und es lohnt sich, den in den nächsten lauen Sommerabenden oder Grillfesten auf den Tisch zu stellen. Die süssen Porttypen ’nota bene‘ bleiben noch änger im Barrique, schliesslich werden diese ja für eine halbe Ewigkeit gekeltert.

Jungweindegustation

Heute, am 1. Mai wäre eigentlich 'Tag der offenen Winzerkeller' und unser legendäres Käsespezialitäten-Buffet,…
CONTINUE READING

Frostnacht

Die Reben sind wiederum sehr früh ausgetrieben und am 15. April kündigte sich wieder…
CONTINUE READING

Frohhof und Corona

CONTINUE READING

28. Wein&Floristik 2019

Öffnungszeiten: Fr. 22. November  von  17:00 – 21.00 Uhr Sa. 23. November  von 12:00…
CONTINUE READING

Swiss Location Award – das Ergebnis

Das Ergebnis ist nun bekannt: Das Weingut zum Frohhof gehört aus der Sicht von…
CONTINUE READING

Eventlokale Wettbewerb! Jetzt abstimmen!

Vom 1. bis 31. Mai 2019 läuft die Abstimmung über beliebte Eventlokale. Geben Sie…
CONTINUE READING